Am Samstag-Vormittag, den 29.April 2017, bringt uns der vom Kreisverband der Landfrauen gemietete Bus  vom zentralen Treffpunkt in Westhofen nach Worms an den Dom. Hier schließt sich ein kleiner Rundgang im Dom, sowie eine kurze Ansprache und das Spenden des Pilgersegens an.
So gestärkt machen sich die 60 Pilger in zwei Gruppen auf den Weg in Richtung Westhofen.
Die erste kurze Rast gibt es im Park am Herrnsheimer Schloss und hier strahlt auch bereits die Sonne vom Himmel – wenn Engel reisen…
Durch die Wiesen, Weinberge und Felder wandern wir nach Abenheim, kehren für eine kurze Rast in die Kirche St. Bonifatius ein,  und dann führt unser Weg ins Weingut Klosterhof Loesch. Hier sorgt der Kreis-Vorstand der Landfrauen Bingen für das leibliche Wohl.
Nach der Mittagsrast geht es somit gestärkt hinauf zur Michaelskapelle auf den Klausenberg: 140 m über dem Meer liegt uns die Landschaft zu Füßen.  In einer exklusiven Führung sehen wir auch den schön renovierten Innenraum der Kapelle und erfahren Interessantes über die Region.
Durch die Felder führt uns die letzte Etappe nach Westhofen. Dank ortskundiger Landfrauen erleben wir zum Abschluß des Tages  einen interessanten Ortsrundgang zur Seebach-Quelle und zur restaurierten Ruine der Liebfrauenkirche.
Der Ausklang findet in der Kuhkapelle der Straußenwirtschaft direkt gegenüber der Kirche statt.
Wir sagen Danke an die Organisatoren dieser wieder gelungene Pilgerreise: Begegnungen wurden uns geschenkt – überraschende, nachdenkliche und stimmende. 
                      

Kommentieren ist momentan nicht möglich.