Traditionell laden die Landfrauen nun schon seit 30 Jahren an Aschermittwoch in die Mommenheimer Gemeindehalle zum Heringsessen ein. So füllte sich auch in diesem Jahr ab 18 Uhr die Halle mit Gästen, die sich mit Kartoffeln und Heringen eindeckten und an den langen Tischreihen Platz nahmen.

Doch woher kommt die Tradition: nach den Ausschweifungen an den tollen Tagen leitet dieser Brauch die österliche Fastenzeit mit der klassischen fleischlosen Mahlzeit ein. Bei so leckeren Alternativen fiel der Verzicht zumindest an dem Abend nicht schwer. Wie im Flug verging die Zeit bei Gesprächen und gemeinsamer Mahlzeit und rasch waren auch die mehr als 100 Portionen verkauft.  Die Landfrauen bedanken sich bei allen Helfern des Abends.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.